Seite auswählen

Gestern startete der Mobile World Congress in Barcelona. Samsung nutzte die Veranstaltung zur Präsentation seiner zwei neuen Flaggschiff-Modelle: dem Samsung Galaxy S9 und S9+. Nachdem sich der koreanische Mobiltelefon-Hersteller beim Vorgänger-Modell (Samsung Galaxy S8 und S8+) unter dem Werbemotto „Unbox your Phone“ auf das neue Display-Design konzentriert hatte, liegt der Fokus beim aktuellen Modell unverkennbar auf der Kamera. Hinweis darauf bietet der erste TV-Spot zu den neuen Smartphones, der unter dem Titel „The Camera. Reimagined.“ (Deutsch: „Die Kamera. Weiter gedacht.“) erschien.

Was ist neu beim Samsung Galaxy S9?

Dass das Unternehmen dieses Mal nicht auf eine gravierende äußerliche Änderung setzen kann, scheint offensichtlich. Denn im Bezug auf das Design ähnelt das S9 mit dem „Infinity Display“ ganz klar seinem Vorgänger. Der werbliche Fokus liegt demnach diesmal auf den Foto- und Videoqualitäten des Geräts. Der Hersteller verspricht selbst bei nächtlichen Lichtverhältnissen detailreiche Bilder, vor allem beim Samsung Galaxy S9+.

Allerdings wurde auch nicht an zusätzlichen Spielereien gespart: Aus einem Selfie oder einer Videoaufnahme erstellt das Smartphone ein animiertes AR-Emoji, wobei die individuellen Gesichtszüge in ein 3D-Modell umgewandelt werden. Dieses kann dann zum Beispiel verschiedene Gesichtsausdrücke widerspiegeln. Eine weitere interessante technische Neuerung rund um die Kamera der S9-Reihe findet sich in der „Super-Slow-Motion-Video-Funktion“. Diese soll schnelle Bewegungen erkennen und Sequenzen eines Videos daraufhin in besonders verlangsamter Zeitlupe aufnehmen.

 

 

wasser auf smartphoneDes Weiteren nutzen die im März erscheinenden S9-Geräte maschinelles Lernen, sodass Echtzeit-Informationen über Objekte und Umgebung auf Fotos direkt eingeblendet werden können oder fremdsprachige Texte sofort automatisch übersetzt werden. Bixby, Samsungs digitaler Assistent dafür, existiert allerdings bislang nur in Koreanisch und Englisch. Im weiteren Verlauf diesen Jahres soll es laut Samsung jedoch weitere Neuigkeiten zu diesem Aspekt geben. Außerdem ist die Neuner-Reihe, genau wie die Vorgängergeneration, wasserdicht.

 

Was kostet der Spaß?

Das Samsung Galaxy S9 mit 64GB gibt’s für 849€, das S9+ für 949€. Bei der Vorbestellung bietet Samsung aktuell die Möglichkeit auf eine bis zu 450€ hohe Prämie für ein altes Smartphone. Außerdem findet sich im Online-Shop des Herstellers selbst eine exklusive Plusvariante für das S9+ hinsichtlich der Speicherkapazität. Für einen Preis von 1.049€ gibt es das Modell mit 256GB Speicher.

Für alle, die wissen wollen, was die neuen Smartphone-Flaggschiffe sonst noch so draufhaben: Hier noch das offizielle Produktvideo.